Wer sind wir ?

Das Foto zeigt uns auf dem Neujahrsempfang und wurde uns von Sascha Urbatzka von der Hollsteiner Allgemeinen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

Nachdem sie sich jetzt ein Bild von uns machen konnten, möchten wir ein paar Worte zu unserer Motivation sagen. Wir sind eine politisch unabhängige Gruppe von Nachbarn aus demVossbarg, der Bürgermeister-Dierks-Straße und der Sandhöhe.Wir haben uns im Sommer 2013 spontan zu einem Meinungsaustausch über das Baugebiet Auenland und die derzeitige Bebauungspolitik der Gemeinde getroffen. Im Laufe weiterer Treffen entstand die Idee, mit der Gemeindevertretung und anderen interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern über die Zukunft unseres Ortes ins Gespräch zu kommen.

Wir haben für uns erkannt, dass uns die Entwicklung unseres Dorfes nicht egal ist. Einigen Aspekten der derzeitigen Gemeindepolitik und den daraus resultierenden Veränderungen Klein Nordendes stehen wir kritisch gegenüber. Wir wünschen uns einen offenen, transparenten Dialog unter allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern, wie und wohin sich unsere Gemeinde entwickeln soll, um aktiv zur Zukunftsgestaltung unseres Dorfes beizutragen.

Wir halten es für sinnvoll, dies in Kooperation mit den Gemeindepolitikern zu tun und sind diesbezüglich an sie herangetreten. Am 17.10.2013 fand ein erstes Treffen von Gemeindevertretern und uns statt, auf dem wir in groben Zügen vorschlugen, wie Bügerbeteiligung bei zukünftiger Dorfgestaltung realisiert werden könnte.

Die Resonanz der Gemeindevertreter auf unsere Vorschläge war positiv.

Am 15.2.2014 fand in Kooperation eine öffentliche Auftaktveranstaltung im
Gemeindezentrum statt, zu der alle Bürgerinnen und Bürger Klein Nordendes
eingeladen waren. Hier stellten wir das Bürgerforum Klein Nordende vor, sowie
unseren Vorschlag zur Erarbeitung eines Ortsentwicklungskonzeptes, bei dem
Einwohner mitreden, mitwirken und mitgestalten können (Projekthandbuch auf Seite 3).  Die Anwesendheit von 200-250 Bürgern und das bekundete Interesse zeugte von einer großen Resonanz auf die Themen des Bürgerforums. Einwohner trugen sich für die geplanten Arbeitsgruppen Bauen & Wohnen, Straßen & Verkehr, Umwelt & Natur ein.

Am 6.3.14 um 19.00 Uhr starten alle drei Arbeitsgruppen mit einem ersten Treffen
im Gemeindezentrum Klein Nordende. Interessierte können jederzeit dazu
kommen. Die Protokolle der Arbeitsgruppen für alle unter Startseite -> Arbeitsgruppen.

Wir freuen uns über einen regen Austausch. Unter anderem können an dieser
Stelle Beiträge, Ideen und Kommentare zur Dorfentwicklung Klein Nordendes
hinterlassen und Kontakt mit den Arbeitsgruppen aufgenommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.